Räuchermischungen legal

Update Januar 2017:

Trotz in Kraft treten des NpSG Ende 2016 gibt es mit Spice Gold nach wie vor eine legale Spice Version in Deutschland. Wichtig! Nur original Spice Gold von seriösen Shops wie Spice-Kraeuterwelt.com oder Herbalgator ist 100% legal! Gegen nachgemachte Fakeprodukte geht der Hersteller zwar rechtlich vor, aber es kann trotzdem Fälschungen auf dem Markt geben!

Update 10.07.2014: EuGH bestätigt Räuchermischungen sind legal

Mit seinem Urteil von heute entscheidet der Gerichtshof, dass der Arzneimittelbegriff im Unionsrecht Stoffe nicht einschließt, die wie Kräutermischungen mit synthetischen Cannabinoiden in ihrer Wirkung die physiologischen Funktionen schlicht beeinflussen, ohne geeignet zu sein, der menschlichen Gesundheit unmittelbar oder mittelbar zuträglich zu sein, die nur konsumiert werden, um einen Rauschzustand hervorzurufen, und die dabei gesundheitsschädlich sind.

Quelle: http://curia.europa.eu

http://www.spice-gold-info.de/spice-gold/urteil-des-eugh-zu-raeuchermischungen/

Der Titel dieser Seite repräsentiert eine sehr häufig gestellte Frage zum Thema Räuchermischungen. Ein sehr wesentlicher Aspekt, welcher Menschen überhaupt dazu bringt, derartig teure Räuchermischungen mit unerforschten Substanzen zu konsumieren ist die Tatsache, dass Produkte aus dem Bereich der Räuchermischungen eine Cannabis ähnliche Wirkung auf legalem Wege versprechen. Man muss hierfür zwar in Kauf nehmen, dass man ein Produkt völlig zweckentfremdet, schließlich handelt es sich bei den meisten Räuchermischungen offiziell um Raumdüfte, Auto-Parfum oder Pflanzendünger.

Wenn einem dieser Umstand nichts ausmacht und man auch das Risiko von unabsehbaren Nebenwirkungen eingehen möchte, schließlich handelt es sich bei den Inhaltsstoffen derartiger Räuchermischungen in der Regel um synthetische Cannabinoide mit dem Status Research Chemical, dann steht einem Selbstversucht mit einer Räuchermischung nichts im Wege. Ob eine bestimmte Räuchermischung legal ist oder nicht, hängt im Detail von den enthaltenen Inhaltsstoffen ab. Einige der synthetischen Cannabinoide, welche in den Räuchermischungen der Vergangeheit Verwendung fanden, sind bereits durch eine Aufnahme in die Anlagen des BtmG verboten.

Vor dem Hintergrund, dass es für einen Headshop oder Onlineshop erhebliche, rechtliche Konsequenzen haben würde, Produkte mit verbotenen Inhaltsstoffen zu verbreiten, versuchen die meisten Betreiber sich dadurch abzusichern, dass sie nur Produkte vertreiben, für die ein Gutachten existiert. Derartige Gutachten bestätigen, dass die vorliegende Räuchermischung frei von verbotenen Inhaltsstoffen ist. Hierdurch wird eine Legalität der Räuchermischung abgeleitet. Diese vermeintliche Legalität kann allerdings nur aufrecht gehalten werden, wenn das Produkt explizit nicht für den menschlichen Konsum oder Verzehr verkauft wird.

Dies ist nebenbei bemerkt auch der Grund, warum die Räuchermischungen seit Beginn dieses Trends offiziell stets als Produkte mit einem bestimmten Verwendungszweck verkauft werden. Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei häufig um Raumdüfte, die man in einer Räucherschale verräuchern könnte, um Düfte für das Auto oder auch um Pflanzendünger. Die Legalität von Räuchermischungen ist dennoch stets eine heikle Geschichte. Als Konsument ist man wahrscheinlich auf der sicheren Seite, wenn man nur Produkte erwirbt, die bei mehreren deutschen Shops angeboten werden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass mehrere Unternehmer den Fehler begehen und ein illegales Produkt vertreiben, dürfte ziemlich gering sein. Vor diesem Hintergrund hat sich dieses Vorgehen als relativ clever und sicher erwiesen. Darüber hinaus gibt es im Internet einige Seiten, die sich im Detail mit der Legalität einzelner Produkte auseinander setzen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte den Suchschlitz der Lieblingssuchmaschine mit geeigneten Schlüsselwörtern füllen, um neue Erkenntnisse zu erlangen.